Auflauf, herzhaft

Nudelauflauf mit Leberkäse

Nudelauflauf mit Leberkäse

Zutaten:

  • 1000 g Wasser
  • Salz
  • 250 g Nudeln (mir gefallen Fusilli von Barilla)
  • 15 g Öl
  • 1 Zwiebel halbiert
  • 400 g Leberkäse in Würfeln
  • 100 g Emmentaler
  • 300 g Milch
  • 100 g Sahne
  • 30 g Senf mittelscharf
  • 1 TL Gemüsebrühe
  • 20 g Speisestärke
  • Pfeffer
  • 4 Eier

Zubereitung:

Wir packen es an und geben 1000 g Wasser und 1 TL Salz in den Mixtopf. Schalten für 8 Minuten auf 100º auf Stufe 1 und bringen so das Wasser zum Kochen. Wenn es so weit ist, kommen 5 g Öl und die Nudeln dazu. Die Garzeit richtet sich nach den Nudeln, steht meistens auf der Packung, und wir stellen die entsprechenden Minuten auf 100º, Linkslauf und Rührstufe. Nach der Garzeit schütten wir die Nudeln in ein Sieb. Das Wasser aus dem Mixtopf leeren wir aus.

Gute Zeit um den Backofen auf 180º Ober-/Unterhitze aufzuheizen.

Nun darf der Zwiebel in den Mixtopf und für 3 Sekunden auf Stufe 5 wird der Zwiebel schön klein gehackt. Mit dem Spatel schieben wir die am Rand haftenden Zwiebelstücke nach unten und geben den Leberkäse dazu. Wir schalten für 3 Sekunden auf Stufe 4, schieben wieder alles nach unten. Jetzt kommen die restlichen 10 g Öl hinzu und so dünsten wir die Mischung für 3 Minuten bei 100º auf Stufe 2.

Diese Mischung geben wir zusammen mit den gekochten Nudeln in eine Auflaufform und mischen gut durch. Den Mixtopf einmal ausspülen, mit einem Geschirrtuch trocknen, dann kommt der klein geschnittene Käse hinein. Für gut 5 Sekunden auf Stufe 8 (richtet sich auch nach der Käsesorte) einschalten. Die Milch, Sahne, Senf, Gemüsebrühe, Speisestärke und etwas Pfeffer dürfen nun auch dazu. Das Ganze dann für 4 Minuten bei 100º auf Stufe 2 erhitzen. Alles zu den Nudeln in die Auflaufform geben und wieder gut vermischen.

Den Auflauf schieben wir nun in den vorgeheizten Ofen und lassen die Zeit verrinnen, und zwar 30 Minuten. Danach holen wir den Auflauf heraus und schlagen die vier Eier darauf. Wieder ab in den Ofen und der Auflauf darf nun noch mal 10 Minuten garen. Wer die Eier lieber fester mag, backt zuerst 25 Minuten, dann die Eier drauf und noch mal 15 Minuten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.