Brot, Semmel

Französisches Brot im Bräter

Französisches Brot im Bräter

Zutaten:

  • 300 g Wasser
  • ½ Würfel Frischhefe
  • 500 g Mehl
  • 1 Tl Salz
  • 1 gestrichenen Tl Brotgewürz
  • 1 Tl Backmalz
  • 1 El Balsamicoessig hell
  • 1 El Honig

Zubereitung:

Das Wasser und die Hefe dürfen für 2 Minuten bei 37° C auf Stufe 2 in den Mixtopf. Danach gesellen sich das Mehl (dabei sind der Phantasie wegen der Mehlsorten keine Grenzen gesetzt!), Salz, Brotgewürz, Backmalz, Essig und der Honig dazu. Für die nächsten 5 Minuten wird nun auf der Getreidestufe geknetet.

Den Teig gebe ich dann in eine Schüssel mit Deckel, alternativ mit Frischhaltefolie abdecken, und der Teig kann sich für die nächste Stunde ausruhen.

Genug geruht, raus mit dem Teig auf die bemehlte Backmatte. Den Teig etwas flach drücken und dann immer wieder vom Rand her ziehen und in die Mitte falten. Diesen Vorgang öfters wiederholen und am Schluss den Teig umdrehen und in eine schöne Kugelform bringen. So vorbereitet wandert die Teigkugel in einen gefetteten gusseisernen Bräter mit Deckel. Den Teig mit Wasser einpinseln, wer mag kann diesen auch noch mit einem scharfen Messer einschneiden und etwas Mehl darüber stäuben.

Den Deckel auf den Bräter aufsetzen und diesen in den kalten Ofen schieben. Die Backtemperatur auf 220° C und zwar Ober-/Unterhitze einstellen. Nach einer Stunde ist das Brot fertig gebacken. Das Brot aus dem Bräter nehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen.

Dadurch dass das Brot in einem gusseisernen Bräter mit Deckel gebacken wird, bekommt dieses eine wunderbar weiche Krume und eine knackige Kruste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.