Fleisch

Chicorée auf Kartoffelbett

Chicoree auf Kartoffelbett

Zutaten:

  • 80 g Käse
  • 500 g Wasser
  • 1 EL Gemüsebrühenpulver
  • 800 g Kartoffeln
  • 3 Stück Chicorée
  • etwas Kräutersalz
  • 3 Scheiben Kochschinken
  • Garflüssigkeit
  • 30 g Butter
  • 30 g Mehl
  • 70 g Milch
  • etwas Pfeffer
  • etwas Chillipulver

Zubereitung:

Den Käse schneide ich in grobe Stücke und ab damit in den Mixtopf. Für 10 Sekunden auf Stufe 8 zerkleinern und umfüllen. Den Mixtopf spüle ich nicht aus, sondern gebe gleich das Wasser hinein. Die Kartoffel waschen, schälen und in ca. 3 mm dicke Scheiben hobeln. Diese dann in den Gareinsatz geben und in den Mixtopf einhängen. Den Chicorée halbieren und jeweils den bitteren Strunk herausschneiden. Auf die Hälften etwas Kräutersalz streuen. So vorbereitet kommen die Chicorée Hälften mit der Schnittseite nach oben in den Varoma. Diesen nun auf den Mixtopf stellen. Kartoffeln und Chicorée für 20 Minuten auf Varoma auf Stufe 1 dünsten.

Gute Gelegenheit um den Backofen auf 200 °C vor zu heizen.

Ich nehme mir nun eine Auflaufform aus dem Fundus und fette diese innen gleichmäßig mit Butter ein. Kartoffeln und Chicorée sind nun fertig. Den Varoma stelle ich beiseite. Die Kartoffeln kommen in die gefettete Form. Die Garflüssigkeit fülle ich um, denn die benötigen wir noch! Die Chicorée Hälften setze ich wieder zusammen und umwickle diese jeweils mit einer Scheibe Kochschinken. Ab damit auf die Kartoffeln.

Weiter geht es mit der Zubereitung der Soße. Dafür gebe ich die Butter und das Mehl in den Mixtopf. Für eine Minute auf 100 °C auf Stufe 2 dünsten. Nun kommen die Milch und die Garflüssigkeit dazu, alles für 3 ½ Minuten auf 100 °C auf Stufe 3 ankochen. Danach kommt die Hälfte des geriebenen Käses, sowie Pfeffer und Chillipulver dazu. Alles für 30 Sekunden auf 100 °C auf Stufe 3 verrühren. Die Soße nun über den Chicorée und die Kartoffeln gießen. Ab damit für 25 Minuten in den vorgeheizten Backofen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.