Zutaten:

  • 200 g Wasser
  • 20 g Milch
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 35 g Zucker
  • 500 g Mehl
  • 8 g Salz
  • 80 g weiche Butter
  • 1 Ei

zusätzlich:

  • 1 Ei
  • 2 EL Milch
  • 2 EL Wasser
  • Sesam

Zubereitung:

In den Thermomix gebe ich das Wasser, Milch, Zucker und die Hefe. Für 2 Minuten bei 37 Grad auf Stufe 2 verrühren. Dieser Vorteig darf jetzt 5 Minuten ruhen.

Danach kommt das Mehl, Salz, Butter und das Ei dazu. Der Thermomix darf nun kräftig arbeiten und zwar für 5 Minuten auf Knetstufe. Den Teig anschließend in eine Schüssel geben und abdecken. Für gut 1 Stunde ruhen lassen.

Ich teile den Teig in 12 Buns (2 Backbleche) und rolle den Teigling jeweils in den Handinnenflächen zu einer gleichmäßigen runden Kugel und presse diese dann auf zwei mit Backpapier belegte Backbleche zu einer flachen Scheibe mit ca. 8-9cm Durchmesser. Der Teig ist nach dem Gehen meist sehr klebrig, daher sollte man immer etwas Mehl auf die Arbeitsplatte geben, damit es nicht so klebt. Beim Formen der flachen Scheiben sollte man sich ein wenig Mühe geben, denn je gleichmäßiger man hier die Teigscheiben formt, desto besser wird das fertige Bun.

Die Teiglinge jetzt noch mal gut 1 Stunde ruhen lassen. Das ist besonders wichtig, denn sonst werden es keine fluffigen Buns.

Zu gegebener Zeit den Backofen auf 180 ºC (Heißluft) einschalten.

In der Zwischenzeit verquirlt man ein Ei mit 2 EL Wasser und 2 EL Milch. Nachdem die Buns eine Stunde gegangen sind, werden sie mit dem verquirlten Ei bestrichen. Das sorgt später für einen schönen Glanz auf den Brötchen. Wichtig: Ei und Milch sollten Zimmertemperatur haben. Sind sie zu kalt, sacken die Buns zusammen.

Jetzt schiebt man die Buns in den auf 180 ºC (Heißluft) vorgeheizten Backofen und lässt sie etwa 16-20 Minuten backen, bis die Oberfläche goldbraun ist. Jetzt noch auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und fertig sind die perfekten Hamburgerbuns!